Birgit Schultze - Praxis für Beratung, Coaching und Psychotherapie
Praxis für Beratung, Coaching und Psychotherapie
 

Mediation

Ziel von Mediation ist es, in den gemeinsamen Sitzungen eine Lösung zu finden, mit der Sie beide einverstanden sind. Themen, die dabei auftauchen (können) sind Fragen nach der Streitkultur und den „Machtverhältnissen“ in der Beziehung - Wie gehen Sie mit Meinungsverschiedenheiten um? Sind Sie beide prinzipiell bereit, Kompromisse zu akzeptieren? Gibt eine(r) immer nach? Setzt sich eine(r) immer durch? Wenn ja, wie? Wie bewusst sind diese Strukturen? Sind Sie beide damit einverstanden und zufrieden?
Diese Fragen führen nicht selten dazu, dass eine Mediation in eine Paartherapie mündet.

Paartherapie

Bei einer Paartherapie steht immer die ganze Beziehung im Mittelpunkt – und damit die Frage, wie beide das Zusammensein gegenwärtig erleben.
In jeder Beziehung geht es um Nähe, Kontakt und Berührung, um Vertrauen, Verbindlichkeit und Liebe, um Erwartungen und Bedürfnisse, aber auch um Ängste, Distanz, Abgrenzung und Unabhängigkeit. Die Basis jeder glücklichen und stabilen Beziehung ist es, eine Balance zu finden zwischen allen diesen Bereichen. Eine Balance, die für beide beglückend und befriedigend ist, die bei beiden die Lust auf die Beziehung am Leben erhält, die beiden Sicherheit und ein Gefühl des Aufgehobenseins gibt.
Ich unterstütze Sie dabei, diese Balance wieder oder neu zu finden. Dazu biete ich Gespräche, Kommunikationsübungen, Übungen aus der Körperarbeit (Kontaktübungen, Arbeit mit Bewegung und Ausdruck) und Elemente aus der systhemischen Arbeit an (Aufstellungen, Skulpturen, Arbeit mit dem Raum).
Diese Übungen machen es Ihnen möglich, zu erfahren und zu erleben, wie jede(r) mit sich, mit der/dem anderen und der Beziehung umgeht. Es wird deutlich, in welchen Bereichen es Harmonie, Gemeinsamkeit und Stabilität gibt und in welchen Bereichen beide den Wunsch und auch die Bereitschaft zur Veränderung haben. Mit Hilfe dieser Erfahrungen kann ein (neues) Bild von der Beziehung, eine (neue) gemeinsame Beziehungsvision entwickelt werden.